Presseklatsch
22.03.2001





Rhein-Sieg-Rundschau, 22.03.2001

Kabarett und Puzzle führen zusammen

Aus den Kirchengemeinden St. Maria Königin und St. Anna wird schon bald eine Pfarrei

Sankt Augustin Aus den benachbarten katholischen Kirchengemeinden St. Anna Hangelar und St. Maria Königin Sankt Augustin-Mitte wird künftig eine Pfarrei. Für den Zusammenschluss haben sich nach eingehenden Beratungen die beiden Pfarrgemeinderäte entschieden. Welchen Namen die neue Gemeinde tragen und wo der Sitz des Pfarrers sein wird, ist noch unbestimmt. St. Anna hat zwar eine längere Tradition, doch ist St. Maria Königin zahlenmäßig größer (St. Anna hat 3600 Mitglieder, St. Maria Königin 4900). Der Beschluss, sich miteinander zu verschwistern, bedarf noch der Zustimmung durch den Kölner Erzbischof Joachim Kardinal Meisner. Angesichts des zunehmenden Priestermangels hatte er am 15. Juni 2000 alle Gemeinden im Erzbistum aufgefordert, die bestehenden Strukturen den Erfordernissen der Zukunft anzupassen. Die Verantwortlichen in St. Anna und St. Maria Königin haben schnell gehandelt. Damit auch möglichst viele Gemeindemitglieder das neue Konzept mittragen, fand nun im Sankt Augustiner Pfarrheim eine gut besuchte Informationsveranstaltung in dem eigens dafür geschaffenen "Bistro Anna Maria" statt. In einem Kabarett, von Jugendlichen einfallsreich gestaltet, wurden die bestehenden und künftigen Probleme angesprochen und Lösungsmöglichkeiten präsentiert. Beim "Puzzle der Gemeinsamkeiten" zeichnete sich ab, in welchen Bereichen schon eine Zusammenarbeit stattfindet - zum Beispiel bei der Firmvorbereitung -, und bei welchen Aufgaben noch ein Zusammengehen erforderlich ist. Erstmals er- klang - angestimmt durch die Gruppe "Sixpänz" - die "Anna-Maria-Hymne", das Erkennungslied der neuen Pfarrei. Durch den unterhaltsamen und informativen Abend führte Günther Brahm, der Vorsitzende des Pfarrgemeinderates von St. Maria Königin. Im Mai wird das "Bistro Anna Maria" in Hangelar mit einem anderen Programm gastieren.

Dem Geschehen im Bistro ging eine Jugendmesse in der Pfarrkirche St. Maria Königin voraus, die vom Jugendchor "Igodus" musikalisch gestaltet wurde. Pfarrer Franz Wimmer empfahl den Gottesdienstbesuchern, das neue kirchliche Konzept mitzutragen. Durch den Zusammenschluss von St. Anna und St. Maria Königin würde sich für die Kirchgänger nicht viel ändern. Beide Kirchen bleiben erhalten; auch für eine Änderung der Gottesdienstzeiten besteht keine aktuelle Notwendigkeit.